CDO, CTO, CCO, CBO, CIO – Der Erfindungsreichtum von CxO Titeln ist nahezu unerschöpflich

CDO – Chief Digital Officer

CDO – Chief Development Officer

CDO – Chief Delivery Officer

CIO – Chief Innovation Officer

CIO – Chief Information Officer

CTO – Chief Transformation Officer

CCO – Chief Change Officer

CBO – Chief Blockchain Officer

CCO – Chief Crypto Officer

CDTO – Chief Design Thinking Officer

Das sind die CxOs, die mir, neben den Bekannten, wie CEO, CFO oder COO eingefallen sind. Wenn wir in ein Brainstorming gehen würden, fallen uns bestimmt noch absurdere, vielleicht auch richtige und wichtige CxOs ein, siehe hierzu auch im letzten Absatz unten ein paar weitere Ideen.

Ich fokussiere mich auf diese Titel und will anhand der mit dem Titel verbundenen Anforderungen oder Erwartungen zeigen, was Unternehmen der old economy in fast allen Branchen in Deutschland tun sollten, um relevant zu bleiben.

Anfang machen die diversen CDOs

CDO – Chief Digital Officer

Der CDO als Chief Digital Officer ist der wohl geläufigste Titel und auch der vermeintlich am meisten sprechende Titel. Mit dem Digital Officer werden oft Erwartungen verbunden, die das gesamte Unternehmen betreffen und einen großen Wandel nach sich ziehen.

Das führt zu zwei Problemen, die die CDO Rolle anspruchsvoll und spannend, aber auch anstrengend machen werden/können:

  1. Ressortübergreifend: Keiner der anderen CxOs wird sich so einfach in sein Ressort hereinregieren lassen und Aufgaben, Kompetenzen, Ressourcen und Prozesse von anderen CxOs gestalten lassen.
  2. Digitalisierung: Ist hierbei der Umbau der Prozess auf digitale Grundlagen gemeint, oder ist auch die Neugestaltung von ganzen Systemen mit radikalen Einschnitten und Veränderungen im Geschäftsprozesse erfasst. Im Falle der reinen Übertragung auf digitale Grundlagen wird aus einem schei** Papierprozess dann ein schei** Digitalprozess, getreu dem Motto, Shit in – Shit out. Wenn der Umbau des gesamten Unternehmens erreicht werden soll, kann sich die Rolle des Digital Officer Game-Changer oder Match-Winner entwickeln und sehr erfolgreich werden.

Damit kann sich der Digital Officer oft zu einem Himmelfahrtskommando entwicklen, welches nur bei einem extrem homogenen Vorstand und eine perfekten Management Alignment zum Erfolg führen kann.

Wenn alle anderen CxOs ihre Egos hinter den Erfolg stellen, der für das Unternehmen erforderlich ist, gelingt vermutlich auch die Arbeit des Digital Officers.

#Klassisch #Digitalumbau #Alignment

CDO – Chief Development Officer

Vielleicht hilft diese Form des CDO besser bei den oben genannten Problemen/Herausforderungen. Die Funktion fokussiert auf den Punkt, dass es in den Corporates einen sehr hohen Bedarf an Entwicklung von neuen Prozessen, von neuen Geschäftsmodellen und neuen Herangehensweisen gibt. Hier könnten alle Funktionen in der Entwicklung von Plattformen ohne Rücksicht auf Ressorts gebündelt werden und in einer Funktion eine Gesamtsteuerung des Unternehmens erfolgen.

#Plattform #Gesamtsteuerung

CDO – Chief Delivery Officer

Auf der Delivery Officer hätte mit seiner Rolle mehr Chancen, Bewegung in sein Unternehmen zu bringen. Er hat den Fokus Projekte zum Abschluss zu bringen. Dabei spielen die anderen CxOs eine wichtige Rolle, sie reihen Ihre Projekte in die vom Delivery Officer festgelegt Reihenfolge ein. Der Fokus auf die Execution ist bei sehr vielen großen insbesondere alte Corporates aus „alten“ Branche ein absolut schwerwiegendes Problem. Viele Unternehmen haben erkannt, dass es eine Veränderung geben muss, beginnen Ihre Systeme umzubauen oder zu ersetzen und dabei setzen sie große Transformationsprojekte auf, die durch Störfeuer von allen Seiten immer wieder schwanken. Vielfach kommen allerdings gerade große, über mehrere Release geplante Projekte verzögert und ohne reale Chancen, zu einem Erfolg zu werden, an ihre Grenzen. Genau hier kann ein Delivery Officer ansetzen und den Erfolg der gesamten, aufeinander abgestimmtes Projektplanung garantieren.

#Execution #Projektfahrplan #Reihenfolge

Die CIOs – Innovation und Information Officer

CIO – Chief Innovation Officer

Der Innovationsofficer hat mit seiner Aufgabe den Fokus auf die Innovation zu legen und wird hier vermutlich sehr oft mit den CDO (Digital) verglichen. Innovationen sind aber gerade nicht die Digitalisierung von Prozessen. Innovationen sind äußerst vielschichtig und können von einer einfachen kleinen Prozessverbesserung mit einer großen Wirkung auf notwendiges Personal oder Maschinen bis zu einer komplett umkrempeln des Geschäftsmodells gehen, weil eine schlaue Idee eines Mitarbeiters, eine zufällige Entwicklung oder eine gezielte Suche nach der Innovation radikal genug ist, das Coporate zu ändern.

Gerade das Thema Innovation ist ein sehr Differenziertes in Unternehmen, weil Ängste geschürt werden können oder die Mitarbeiter nicht veränderungswillig sind. Angst ist im Rahmen von Innovationen immer noch eine große Kernbremskraft.

Hier kann der Innovation Officer durch gezieltes Informationsmanagement, Kommunikation und das starke Einbinden der Organisation Hemmschwellen abbauen und für Schub aus der Organisation sorgen.

#Innovation #neue Geschäftsmodelle #Informationsmanagement #Ängste abbauen

CIO – Chief Information Officer

Eine schon bekannte und gelebte Funktion, oft als Leiter der IT geprägt und der old school Vorgänger des CDO (Digital). Seine Aufgabe ist sicher bis heute sehr viel tiefer und umfangreicher, als bloß eine Digitalisierung oder die Führung des IT Ressorts. Der Information Officer ist der Schnittstellenmanager der Vergangenheit, wenn es um Umsetzung von Anforderungen in die bestehenden Systeme ging und den Aufbau neuer Systeme. Seine Expertise lag im Wesentlichen in der Technik und weniger in der Projektsteuerung und der wirtschaftlichen Gestaltung des Unternehmens.

Aus dieser Schnittstellenrolle heraus könnte er sicher besser als der CDO (Digital) die Umsetzung von Projekten zur Erneuerung von Systemen und Digitalisierung übernehmen. Er ist meist aus seiner Rolle heraus aber nicht so fancy angesehen.

#Schon immer da #Information ungleich IT #digital schon lange #Abgrenzung zu CDO schwierig

Transformation und Change – Die aktuellen Themen in der Arbeitswelt

Die aktuellen Themen in Deutschland, speziell aufgrund seiner gewachsenen Produktionsindustrie und weltweit im Rahmen der Digitalisierung sind für sehr viele Corporates der Umbau der Mitarbeiterschaft und der Wandel zu selbstlernenden, selbstorganisierten Organisationen unter den Kriterien von New Work, Flex Work, Holokratie und weiterer Frameworks.

Dazu sind mir zwei Titel eingefallen, deren Rollen spannend und anspruchsvoll, aber gleichzeitig extrem zukunftsgewandt sind

CTO – Chief Transformation Officer

Der Transformation Officer hat die übergeordnete Aufgabe und Funktion, das Unternehmen in der Transformation zu führen und den strategischen Plan des Wandels nachhaltig zu treiben.

(digitale) Transformation nach Wikipedia: Die digitale Transformation (auch „digitaler Wandel“) bezeichnet einen fortlaufenden, in digitalen Technologien begründeten Veränderungsprozess, der als Digitale Revolution die gesamte Gesellschaft betrifft und in wirtschaftlicher Hinsicht speziell Unternehmen. Basis der digitalen Transformation sind digitale Technologien, die in einer immer schneller werdenden Folge entwickelt werden und somit den Weg für wieder neue digitale Technologien ebnen.

Insbesondere der Prozess der Transformation ist ein schwieriger Pfad, da die Unternehmensstrategie auf einem Transformationspfad aufbauen muss und gleichzeitig das Unternehmen nicht als Ganzes, sondern Stück für Stück transformiert wird. Die Nachhaltigkeit und der Entwicklungsführer ist dann der Chief Transformation Officer.

CCO – Chief Change Officer

Ähnlich wie der gerade beschrieben Transformation Officer hat der Change Officer im Gesamtbild des Wandels von Unternehmen als Kernaufgabe. Im Gegensatz zum CTO schreibe ich ihm die Aufgabe zu, den Wandel der Mitarbeiter stärker zu treiben, hier den Schwerpunkt zu legen, um das Unternehmen von innen heraus in eine neue Arbeitswelt, in eine neue Arbeitsform und letztlich dann auch in ein neues Geschäftsmodell zu führen. Wandel im Unternehmen ist immer begleitet von starken Wiederständen, hier sind die Anknüpfungspunkte für den Change Officer, der durch gezielte Maßnahmen die Belegschaft, den Betriebsrat (soweit vorhanden) und auch die anderen Vorstände mit auf den Weg nimmt.

Change ist sicher eines der schwersten Themen in einem Unternehmen, wenn Strategie und Geschäftsmodell auf diesen ausgerichtet werden. Hier sind Integrität und Fingerspitzengefühl erforderlich.

Kategorien von CxOs, die eher einer kreativen Denkphase entstammen oder von Hype-Themen getrieben sind

Die folgenden CxOs sind meine Erfindung, die noch nicht vorhanden sind, aber Themen besetzen, die derzeit, insbesondere in einigen Branchen eine Rolle spielen und auch thematisch interessant sein können.

CBO – Chief Blockchain Officer

Der Blockchain Officer ist in der IT angesiedelt, hat mindestens zwei, wenn nicht sogar drei Komponenten, die für das Geschäftsmodell eine Rolle spielen können.

Neben der technischen Umsetzung der Blockchain und alle notwendigen Rahmenbedingungen, kann mit der Blockchain eine Vielzahl von Prozessen verbessert werden, so dass Kosteneffizienzen erreicht werden können. Zusätzlich kann das Unternehmen Token ausgeben und damit ganz unterschiedliche Geschäftsmodelle unterlegen. Die reine Cryptocurrency ist aus meiner Sicht in den meisten Fällen keine sinnvolle Aufgabe für ein Unternehmen.

Auf der Blockchain können zudem neue Geschäftsfelder erschlossen werden, die früher aus Kostengründen oder fehlender Vernetzung nicht sinnvoll abdeckbar war.

CCO – Chief Crypto Officer

Der Hype der Crypto Currency ist derzeit ungebrochen und in einem Startup, welches einen Token ausgeben will oder gar eine Währung etablieren will, sollte einen solchen CCO haben. Er liegt natürlich sehr dich beim vorher genannten CBO.

CDTO – Chief Design Thinking Office

Ein toller Titel, ein sehr begrenztes Aufgabenfeld und eine sehr moderne Methode für die Arbeit in Unternehmen, die neu entstehen oder sich auf den Weg eines Wandels gemacht haben. Eine Rolle als Chief Design Thinking Officer ist der Treiber für den Wandel zu anderem Denken, zum Fokussieren auf Kundenbedürfnisse und nicht Produktbedingungen, usw. Eine tolle Rolle für Innovatoren, für Progressive, für Kreative, für Gründer, für Macher. Er wird anecken und an vielen Stellen die Organisation abhängen, wenn er nicht sensibel für die Mitarbeiter ist. Schwierig, den sehr engen Fokus als CxO Titel und damit auch als maßgeblichen Entscheider zu etablieren.

Welche sonstigen CxOs könnt Ihr Euch noch vorstellen?

CHO – Chief Happiness Officer – Für eine glückliche Organisation

CLO – Chief Learning Officer – Learning Organisation

CHO – Chief Holocracy Officer – Totalumbau des Geschäftsmodells

etc.

Schreibt mir CxO Titel mit kurzen Beschreibungen der Tätigkeiten in die Kommentare, ich ergänze den Artikel mit Euerem Namen und es kommt eine noch größere interessante Vielfalt raus.

Welcher CxO Titel könnte der nächste sein, der den Unterschied macht?