Health Insurance Hackathon 2020 – Coding oder Designsprint? – Die GKV traut sich und wird gehackt

#HIHC2020 #eHealth #Hackathon #GKV #digitalisierung #transformation #wirhackendieGKV

In Leipziger Basislager trifft sich zum zweiten (dritten) Mal die GKV zu einem Hackathon. Mit dem Erlass des DVG ist die Digitalisierung nochmals mit Nachdruck in der Gesundheitsbranche angekommen.

Start am Donnerstagabend mit der Zusammenstellung der Teams, aus unterschiedlichen Krankenkassen kommen hier Interessierte und Innovationshungrige zusammen und verschwören sich zu einer Gemeinschaft für die nächsten 48 Stunden.

Durch die beteiligten Kassen AOK Plus, SBK, BIG direkt gesund und IKK classic sind acht unterschiedliche Challenges gestellt worden, z.B. zum Thema Kindergesundheit, Serviceverbesserung für Studenten oder Digitale Gesundheits-APPs.

Am Freitag sind die Hacker schon längst wieder an der Arbeit, als um 14:00 Uhr die begleitende Konferenz in der Glaskuppel der Leipziger Volkszeitung gegenüber vom Basislager startet.

Eröffnung, Grußwort und Paneldiskussionen sind gepaart mit Impulsvortrag und Workshop. Auch hier ist die Themenvielfalt sehr umfassend und geht auf Kern der Herausforderungen ein. Gerade die Transformation der Kultur in den Kassen und Unternehmen ist immer wieder ein Thema, genauso, wie Ethik in der Gesundheit.

Die Dunkelheit senkt sich langsam aber sicher über Leipzig und damit auch über der Glaskuppel und einer der spannendsten Teile der Veranstaltung beginnt, die FuckUp Night. Das erste Mal, dass die Fuckup Night Leipzig sich für die Gesundheitsbranche als Ausrichter der ersten Fuckup Night zur Verfügung stellt.

Auf der Bühne steht die SBK und die AOK Plus mit teilweise launigen, aber auch sehr ernsten Einsichten darin, was bei der GKV schief gehen kann (Patienten sind gesundheitlich in keinem Fall betroffen gewesen) und vor allen, wie man sich der Sache annehmen kann, akzeptieren, dass es Fehler gibt und dann eine Lösung erarbeitet. Selten gesehen, höchste Achtung vor dem Mut sich, auf die Bühne zu stellen war im ganzen Publikum zu spüren. 

Witzig, aber bildlich vielleicht richtig der Satz von Elmar (Waldschmidt): GKV als Fass und Lunte – Lange Lunte, dann aber auch großer Knall – die Lunte ist kurz vor dem Fass, aber selbst im Fass gibt es keinen großen Knall, weil Pulver noch recht feucht ist!

Also weitermachen!

Mit Networking endet der zweite Tag und die Konferenz ist abgeschlossen.

Samstag ist Pitch-Day und das heißt für die Hacker nochmals ran die Aufgaben und den Feinschliff machen. Florian Bontrup und ich machen noch eine Probepitch Jury und können letzte Hinweise geben, um die Teams bestmöglich vor die Jury treten zu lassen.

Dann ist es soweit, die Spannung steigt bei allen und los geht die wilde Fahrt von Emotionen, Technik, die streikt, Texthängern und 1a Pitches. Alle Teams haben großartig abgeliefert und dem Publikum fällt es sichtlich schwer einen Sieger zu küren für den Publikumspreis, keines der Teams bleibt zurück in der Gunst. Am Ende siegt das A-Team mit seiner Studentenbescheinigungslösung bei den Menschen im Publikum.

Für’s Protokoll noch die Sieger in kompletter Form:

  • Publikumspreis: Versichertenbescheinigung für Studierende
  • Innovation: Psych. Früherkennung bei Kids
  • Versichertennutzen: Digitale Nachbarschaftshilfe/Kiezkomplizen
  • Gesundheits-ökonomisches Konzept: Reha-Radar

Eine rundum gelungene Sache, der Health Insurance Hackathon, ich komme gern wieder.

Twitter @HIHC_Hackathon Webseite: http://www.health-insurance-hack.de

Exkurs zum Thema Hackathon

Coding oder eher Designsprint, die Frage habe ich mir schon am Freitag das ein oder andere Mal gestellt.

Der klassische Hackathon wird mit Codern bestritten, die sich auf einem Sandbox-System des Ausrichters einrichten und sehen, was an neuen Ideen herauszuholen ist. Dabei kann das Ziel des Ausrichters sein, Lasttest zu machen, neue Ideen zu kreieren oder einfach nur Kreativität der Hacker zu nutzen. Gepaart ist das immer mit dem Umstand, dass sowohl die überwiegend jungen Hacker sich selbst bei den Unternehmen vorstellen mit Ihrem Handwerkszeug, die Unternehmen Employer Branding machen und natürlich rekrutieren.

Die Ideen auf dem Health Insurance Hackathon erinnerten etwas an einen Design-Sprint. Die Ideen sind nur teilweise in Prototypen umgesetzt worden. Die Formen der Präsentation waren liebevoll gestaltet und hervorragend geeignet in den Pitches. Ein paar mehr Coder und damit etwas mehr Fertigungstiefe wäre toll gewesen, um mehr in den Hackathon-Modus zu kommen.

Ich komme gern wieder, es ist ein richtig gutes Format, um die GKV zusammenzubringen und gleichzeitig aufzurütteln.

Danke Martin und Team!