OrganizeAwesome

Nach der NY Learning Journey und der WorkAwesome Berlin ist vor der OrganizeAwesome!

Lars Gaede und Judith Muster haben einen Kick-Off organisiert, in dem sich Menschen zum Thema Organisation und deren Herausforderung in der Zukunft getroffen haben.

Die Menschen sind sehr wohl ausgewählt und mit einem tollen Gefühl für eine gute Gruppendynamik zusammengestellt worden, so dass ich Bahn-zu-spät-Kommer nicht das Gefühl hatte, nicht direkt Teil der Gruppe zu sein.

Fangen wir aber chronologisch mit der Einstiegsepisode an: Im Sankt Oberholz ließ Lars auf der After-Workawesome-Party keinen Zweifel daran, dass ich in jedem Fall an der OrganizeAweseome im Januar 2019 teilnehmen müsse. Diese wurde durch die Diskussion mit Judith Muster dann bestärkt und die Idee der beiden überzeugte mich.

Im dunklen und nassen Januar traf sich eine Gruppe von 12 wissbegierigen und aufbruchswilligen Menschen aus völlig unterschiedlichen Unternehmen, Landesteilen und mit völlig unterschiedlichen Themenschwerpunkten zuerst zu einer Abendsession in 25h Hotel in Hamburg. Ziel des Treffens ist, eine Peergroup zu bauen, die in mehreren weiteren Workshops über die Veränderung der HR und die Veränderung der Organisation in Corporates diskutiert. Weiterhin soll der Austausch nicht auf Showcases beruhen, sondern in einer geschützten Umgebung vertrauensvoll auch aus konkreten Beispielen der Teilnehmer aus Ihrer Arbeitswirklichkeit aufbauen.

Der direkte Einstieg in das Thema „Wie sieht die Zukunft von HR aus“ wurde bereits offensiv von provokativen Aussagen und sehr intensiven Diskussionen begleitet, die nur den Auftakt zu einem zweiten Tag sein sollten, der sehr viel mehr offene Punkte in diesem Thema zutage fördern wird.

Mit dem Abendessen begann das intensive Netzwerken und die immer wieder faszinierende Verbindung zu Menschen, die oft nur einen Ort weiter groß geworden sind, ähnliche Unternehmensverläufe haben oder im gleichen Verein Hockey gespielt haben (schöne Grüße aus Bonn an Dich Johannes).

Schon am Ende des Abends hätte ich als Fazitsagen können: Es hat sich gelohnt nach Hamburg zu kommen. Da war aber noch ein ganzer Tag!

Und dann auch das Fazit des zweiten Tagesam Anfang: Die Festplatte wurde randvoll mit Ideen, Insights, Konzepten und Eindrücken beladen, die es jetzt zu ordnen gilt.

Judith, Jens, Finn und Lars haben es verstanden, die richtige Mischung von Input und Eigenleistung zusammenzustellen. Für die Fragestellungen rund um die Veränderung von Organisation liegen Strukturen und Toolsets auf dem Tisch, um die richtigen Knackpunkte herauszuarbeiten.

Chance of Mindset beinhaltet Change und Mindset und damit schnell eine erforderliche, sehr tiefe Analyse des Ists in der Organisation, um überhaupt an die Punkte des Changes zu kommen. Hier konnte Gabor Neye von der Continental AG mit deren sehr, sehr komplexen Organigramm und dem Dreieck deutlich machen, welche Herausforderungen vor Ihm liegen.

Im Dreieck der HR Weiterentwicklung stehen 1.neue Skills, 2. neue Märkte und 3. neues Mindset. In diesem Dreieck bedingen sich viele Punkte und können nur gemeinsam gelöst werden. Zum Beispiel kann ich nur neue Märkte erschließen, wenn ich die Skills meiner Mitarbeiter so verändere, dass diese auch Produkte für den neuen Markt erschaffen können.

Der OrganizeAwesome Kick-Off endet mit Thesendiskussion mit Prof Dr. Tim Weitzel von der Universität Bamberg und einer anschließenden Q&A, die im Kern mit der zufälligen Person Peter, dem Signalbauer umgeht und die Möglichkeiten der datengetriebenen HR in den Thesen von Prof. Dr. Weitzel aufblättert. Kontrovers diskutieren wir an den Chancen der Thesen und gehen danach erschöpft, vollgeladen mit Eindrucken ins Wochenende.

Es war ein Fest für die Sinne, für die eigene Weiterentwicklung und für die Themen der Zukunft von Organisationsentwicklung und HR.

Möglich gemacht durch Judith, Jens, Finn und Lars.

Wenn Ihr die Möglichkeit habt, nehmt teil an den Awesome-Events, sie sind immer, auch eine weite Reise wert.

#organizeawesome #transformation #digitalisierung #futureofwork #newwork #gkv